Ein neuer Anfang ab 1946

Nach der Vertreibung aus dem Sudetenland wagte Johannes Oertel mit seinem Schwiegersohn Dr. Rolf Neuhäuser einen Neubeginn in Welzheim bei Stuttgart. Fasziniert vom edlen Werkstoff Kristall und im Wissen um das einzigartige Können der ehemaligen Mitarbeiter setzten die Unternehmer alles daran, die früheren Facharbeiter aus Haida an den neuen Firmenstandort zu holen. Mit großem Erfolg:  die Glasschleifer, Kugler, Graveure und Glasmaler kamen gerne, um wieder für Oertel zu arbeiten und bereits 1947 war die erste Kollektion der neuen Produktion fertig. In den frühen fünfziger Jahren ließ Oertel Mitarbeiterwohnungen erbauen und schließlich vereinigte man 1955 alle bis dahin noch verstreuten Produktionsstätten in einem neu errichteten Fabrikgebäude. Oertel wurde nun zum ständigen Aussteller der Hannover Messe und später der Frankfurter Messe.

Oertels internationales Renommee für hochwertiges Luxus-Kristall war bald in den prominentesten Kreisen bekannt. Oertel belieferte ab den 60er Jahren bereits Königshäuser in aller Welt, unter anderem die Königshäuser von Libyen, Malaysia und Persien und viele Staatsoberhäupter, unter ihnen Marschall Tito von Jugoslawien. In den sechziger Jahren lieferte Oertel den Kristallluster für das Opernhaus in Stuttgart und die Kristallkugeln für die heute noch vor dem Baden-Württembergischen Landtag stehenden Beleuchtungen.

1956 verstarb Johannes Oertel. Sein Schwiegersohn Dr. Rolf Neuhäuser führte die Geschäfte alleine weiter. Nach seinem frühen Tod 1967 übernahm seine Witwe, Maria Neuhäuser, geborene Oertel, die Geschäftsführung.

Frau Maria Neuhäuser baute das Kerngeschäft des Unternehmens, den Export von veredelten Glasprodukten noch weiter aus bis der Familienbetrieb 1978 von Ihrer Tochter Petra Schütte (geborene Neuhäuser) übernommen wurde. Bis heute liegt der Exportanteil von Oertel bei mehr als 80 Prozent. Die Produkte von Oertel wurden auf internationalen Messen in Deutschland, England, Italien, Frankreich, Indien und den Vereinigten Arabischen Emiraten präsentiert.

Zum Navigieren auf Symbole klicken:

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen