Glasschnitt & Gravur

Bei ausgewählten Stücken von OERTEL erfolgt eine künstlerisch besonders wertvolle Art der Veredelung, die Kristallgravur.

Die anspruchsvolle Technik der Radgravur stammt aus Böhmen, der Heimat von OERTEL, und wird bereits seit 1869 verwendet. Bei diesem freihändigen Prozess werden kleine und kleinste Kupferrädchen verwendet, die in das Kristall schneiden. Die Gravur eignet sich besonders für die Fertigung sehr feiner, zarter Dekore, da die Schleifräder winzig klein sind. Die Bearbeitung auf diese Weise ist überaus zeitintensiv und arbeitsaufwändig, weshalb sie besonders kostbare Einzelstücke hervorbringt.

Graveur bei der Arbeit

Gravur der Serie „Papagena“

Steinradgravur

Der Graveur kann mit feinsten Linien, die entweder geschnitten oder gerutscht sind, Wappen, Schriften, Ornamente und Figuren in die Glasoberfläche eingravieren. Die Kunstfertigkeit des Graveurs lässt detailgetreue wunderbare Bildwelten auf dem Kristall erscheinen. Die Gravur erfolgt dabei ganz ohne Vorzeichnung des Motivs auf der Oberfläche, was langjährige Übung und Erfahrung verlangt. Graveure müssen über zeichnerische und handwerkliche Fähigkeiten verfügen.

Wir verwenden diese wunderschöne Technik bei der Herstellung unserer Serie „Papagena„.

HERSTELLUNGSPROZESSZum Navigieren auf Symbole klicken:

 
Copyright © 2015 Joh. Oertel & Co. Kristallglas. Alle Rechte vorbehalten.